Sebastian Roloff
Ihr Bundestagskandidat für den Münchner Süden

Arbeitsleben

  • Ein Vollzeitjob muss zum Leben reichen!
  • Deutlich höherer Mindestlohn!
  • Tarifverträge stärken!
  • Strikte Begrenzung der Leiharbeit!

Gerechte Arbeitswelt!

Eine gerechte Arbeitswelt ist wesentlicher Bestandteil für eine funktionierende und soziale Gesellschaft. Der Grundsatz „Guter Lohn für gute Arbeit“ und die Rechte der Beschäftigten müssen die Maxime für alles wirtschaftliche Handeln sein.

Keine amerikanischen Verhältnisse – Mindestlohn rauf!

Ich bin stolz darauf, dass die SPD die gesetzliche Verankerung des Mindestlohns durchgesetzt hat. Ein Vollzeitjob muss zum Leben reichen. Ich will keine amerikanischen Verhältnisse, in denen sich die Beschäftigten mit mehreren oft unsicheren Jobs über Wasser halten müssen.
Doch bei aller Freude über den Mindestlohn: Er ist nicht überall ausreichend, leider auch nicht hier in München. Deshalb setze ich mich für eine deutliche Erhöhung ein. Die vorgesehenen 34 Cent pro/Stunde bis 2019 sind inakzeptabel.

Faire Gehälter – Tarifbindung hilft!

Viele Unternehmen wollen sich vor Tarifverträgen drücken. Dabei ist klar: Tarifverträge garantieren Beschäftigten auf allen Qualifikationsniveaus sichere und gute Bedingungen. Die Unternehmen profitieren ihrerseits von Verlässlichkeit und Planbarkeit. Die Politik muss sich für eine bessere Tarifbindung in der deutschen Wirtschaft stark machen. Der Staat kann das nicht erzwingen, aber unterstützen – und tut somit auch etwas für eine bessere Rente.

Gegen Ausbeutung – Leiharbeit muss eine Ausnahme sein!

Als Gewerkschafter treibt mich das Problem der prekären Beschäftigung weiterhin um.
Das kürzlich verabschiedete Gesetz zur Begrenzung von Leih- und Zeitarbeit kann nur ein erster Schritt hin zu einem gerechteren Arbeitsmarkt sein. Denn Leiharbeit und Werkverträge werden weiterhin von den Unternehmen missbraucht, um Lohnkosten zu drücken und Druck auf die Belegschaft auszuüben. Diese Form der modernen Ausbeutung lehne ich entschieden ab. Leiharbeit kann nur ein zeitlich begrenztes Instrument zur personellen Abdeckung in Spitzenzeiten sein.

facebook
twitter

Folge @sebroloff auf Twitter.

Newsletter