Sebastian Roloff
Ihr Bundestagskandidat für den Münchner Süden

Sicherheit

  • Polizeipräsenz stärkt Sicherheitsgefühl!
  • Polizisten besser bezahlen!
  • Polizisten optimal ausbilden!
  • Weniger Schusswaffen in München, nicht mehr!

Ich nehme Ihre Sorgen ernst!

München ist die sicherste Großstadt Deutschlands. Daran hat sich in der letzten Zeit nichts geändert, und es gibt keinen realen Grund zur Befürchtung, dass sich dies ändern könnte. Ich nehme die Sorgen von Bürgerinnen und Bürgern dennoch sehr ernst. Über die Präsenz der Polizei können viele Ängste gemildert oder ganz genommen werden.

Polizei muss handlungsfähig sein!

Die Debatte über Gesetzesverschärfungen bedeutet immer: Abwägen zwischen Freiheit und Sicherheit. Die bestehenden Gesetze reichen aus meiner Sicht zur Bekämpfung der Kriminalität. Aber die Polizei muss handlungsfähig sein.
Deshalb ist es wichtig, Polizistinnen und Polizisten optimal auszubilden, aber auch besser zu bezahlen. Denn sie sind es, die für uns Bürgerinnen und Bürger 24 Stunden am Tag da sind und dabei oft ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.

Kommunale Ordner ja – aber ohne Pistolen!

Die Stadt München plant einen kommunalen Ordnungsdienst. Wie der Name es sagt: Dieser wird einen Beitrag zur Ordnung in der Stadt leisten. Denn einige Brennpunkte gibt es in München: Den Hauptbahnhof etwa, Abschnitte der Isar oder das Nachtleben an der Sonnenstraße.
Was der Ordnungsdienst nicht soll: der Polizei Konkurrenz machen. Die bayerische Polizei ist sehr kompetent und seit Jahrzehnten Garant dafür, dass München eine derart sichere Stadt ist. Polizisten sind an Schusswaffen ausgebildet und können damit bestens umgehen. Wer Schusswaffen für den Ordnungsdienst fordert, will mehr Schusswaffen auf Münchens Straßen. Das macht die Stadt unsicher!

facebook
twitter

Folge @sebroloff auf Twitter.

Newsletter